Wissenswertes über Freiburg - Betzenhausen - Bischofslinde

Startseite

A - Z

Aktuell

Anzeigen

Angebote / Gesuche

Apotheken

Ärzte

Dienstleistungen

Einkaufen

Freizeit

Gastronomie

Geschichte

Gesundheit

Gewerbe

Hotels

Immobilien

Kindergarten

Kirchen

Kontakt

Kunst

Notdienste

Schulen

Service

Statistiken

Vereine

Versicherungen

Meckerecke

Impressum

 

Geschichte

Fakten

Amtliche Nummern:

531 Betzenhausen/Bischofslinde

532 Alt-Betzenhausen

Einwohner

12.850 (* Stand 31.12.1998)

1973 ca.8000

Alt-Betzenhausen

Betzenhausen in Zahlen - Statistiken von FReiburg InfosTabellenZahlen - Amt für Statistik und Einwohnerwesen, Freiburg

Abgrenzung:

Norden:

Osten:

Süden:

Westen:

Güterbahnlinie

Freiburg-West

Breisacher-, Ensisheimer Straße

Dreisam

Trassenführung der Paduaallee

Hier geht's zum Straßenverzeichnis

Kaiserurkunde von 972

Betzenhausen zählt zu den ältesten
Umlandsiedlungen Freiburgs.
Erste nachweisliche Erwähnung in einer Kaiserurkunde
von 972 n.Chr, des Klosters Einsiedeln.
Damals noch Bezenhusa

Eine über 1000jährige Geschichte lässt aufhorchen!

Die Eingliederungspolitik der Stadt Freiburg nahm bereits vor 600 Jahren mit dem Erwerb von Betzenhausen ihren Anfang. Damals wurden die Bauern nicht gefragt, da es noch keinen Bürgerentscheid gab. Über 400 Jahre dauerte die Grund- und Ortsherrschaft,
1806 wurde das Dorf eine selbständige Landgemeinde.
1908 Eingemeindung zu Freiburg

Lehener Straße

Lehener Straße

Ein Dorf mit neuem Gesicht

Fast nichts erinnert mehr an das Dorf der Vorkriegsjahre. Zu groß war die Zerstörung durch die Bombardierung. Nahezu jedes zweite Haus viel in Schutt und Asche. Durch die Neubauten hat Betzenhausen ein völlig anderes Aussehen bekommen. Höhepunkt und Abschluss des dörflichen Wandels war 1986, als anlässlich der Landesgartenschau aus einem Baggersee der reizvolle Seepark gestaltet wurde, inzwischen ein  beliebtes Naherholungsziel im Freiburger Westen.

Sandsteinfragment - das Bischofskreuz

Betzenhausen - Bischofslinde

Auf dem alten Gewann "bei der Kapelle", dort, wo das Sandsteinfragment eines Kreuzes in der Mauernische an den Platz erinnert, wo Konrad von Lichtenberg fiel, wurde 1963 eine neue Linde, anstelle der Alten, die einem Sturm zum Opfer fiel, gepflanzt. Die neu entstandene Siedlung ist inzwischen ein beachtlicher Stadtbezirk, der den Namen "Bischofslinde" trägt, geworden.

Bischoffslinde - Foto von alt-freiburg.de

Die alte Bischoffslinde fiel einem Sturm zum Opfer.

St. Thomas ist eine Barockkirche aus dem 1600 Jhdt

St. Thomas Betzenhausen

Der wohl älteste Teil der Barockkirche, aus dem 1600 Jahrhundert ist der 19 m hohe Turm.

Gerhart- Hauptmann- Schule

Gerhart- Hauptmann- Schule

 Das erste eigene Schulgebäude Betzenhausens wurde 1909 eingeweiht.  1934 errichtete man einen Anbau mit zehn weiteren Klassenzimmern. Die nachfolgende ruhige Schulentwicklung wurde jäh durch die letzten Kriegesjahre unterbrochen. 1944 wurde das Schulhaus zu einer Ruine ausgebombt.  In den beiden folgenden Jahren war kein Schulbetrieb mehr möglich. Danach begann der Unterricht unter unzumutbaren Verhältnissen, da die Schule noch immer eine Ruine war. 1949 wurde die Schule - versehen mit einem Notdach - wieder aufgebaut. Erst  die Jahre 1962 /63 gaben der Schule ihr heutiges Aussehen.

Gasthaus zur Krone, Betzenhausen - Foto von alt-freiburg.de

Gasthaus zur Krone, Betzenhausen

nach oben